Spionagesoftware kanzleramt

Dadurch wurde erstmals das enorme Gefahrenpotenzial eines Computer-Virus zur Staats-Spionage aufgezeigt.

Spionage-Software auf Kanzleramt-PC entdeckt

Im Jahr traten die Hacker mit Version 2. Laut einer Statistik des Virenschutzherstellers Symantec sind fast die Hälfte der "Regin"-Opfer Einzelpersonen oder Kleinunternehmen, gefolgt von Telekommunikationsunternehmen.

Die nationale Infrastruktur wie Airlines und die Energiebranche seien aber nur selten Ziel der Angriffe. Medienberichten zufolge könnte die NSA hinter der Entwicklung des mächtigen Spionageprogramms stecken.

Spionagesoftware auf Computer im Kanzleramt entdeckt

Weiterhin schaffen es die Virenschreiber durch eine ausgefeilte Verschlüsselungstechnik des Schadmusters, die Spuren im Netz einfach zu verwischen. Darin wird berichtet, dass es sich bei dem auf EU-Rechnern sichergestellten Schadcode ebenfalls um "Regin" handle. Safety first: Um einer Infektion mit "Regin" vorzubeugen, empfiehlt es sich eine aktuelle Virenschutzsoftware zu verwenden. Weiter empfiehlt es sich, noch das Betriebssystem und die Anwendungen auf dem aktuellen Stand zu halten, damit Hacker noch nicht bekannte Sicherheitslücken ausnutzen können.

Sofern vorhanden wird dazu geraten, die automatische Aktualisierungsfunktion von Windows und den Programmen zu aktivieren.


  • whatsapp ein grauer haken blockiert!
  • spiele auf samsung galaxy note 7 mini.
  • anderes iphone hacken.
  • telekom handy verfolgung.
  • whatsapp nachrichten lesen ohne.

Magazine Ratgeber Digital. Kommentare 0.

NSA-Trojaner Regin: Angriff auf Kanzleramt blieb jahrelang unbemerkt - SPIEGEL ONLINE

Aktualisiert am Die Regierung müsse mehr für die IT-Sicherheit tun. Das parlamentarische Gremium zur Kontrolle der Geheimdienste war in seiner letzten Sitzung vor der Weihnachtspause über den Vorgang informiert worden.

Offenbar Spionagesoftware Regin auf Rechner im Kanzleramt entdeckt

Hier können Sie selbst Artikel verfassen: Bericht schreiben. Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen.

"Regin"-Spionagesoftware: ein gefährlicher Supervirus?

Computer: Cyberattacke auf Europaexpertin im Kanzleramt. Montag, Waren es wieder die Amerikaner?

LIVE: Angela Merkel & Mette Frederiksen - Militärische Ehren vor dem Kanzleramt

Das Computervirus, mit dem eine Mitarbeiterin der Kanzlerin ausspioniert werden sollte, ist nicht genau nachzuverfolgen. Vielen Dank! Ihr Kommentar wurde abgeschickt.

Hier können Sie selbst Artikel verfassen: Bericht schreiben Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein Login Login. Sie haben noch Zeichen übrig Benachrichtigung bei nachfolgenden Kommentaren und Antworten zu meinem Kommentar Abschicken.

Sie waren einige Zeit inaktiv.

admin